Unsere Paare auf den German Open Championships in Stuttgart

Vom Dienstag bis Samstag der vergangenen Woche fanden in Stuttgart die German Open Championships statt, eine traditionelle internationale Turnier-Großveranstaltung. Neben Weltranglistenturnieren finden auch Wettbewerbe im Boogie Woogie (in diesem Jahr die Weltmeisterschaft) und Rollstuhltanz statt.

Aus unserem Verein wagten sich zwei Seniorenpaare auf das internationale Parkett. Beide tanzten sogenannte "WDSF Open"-Turniere. Thomas Horn und Rosita Boose starteten bereits am Dienstag im WDSF-Turnier der Senioren III Standard. 230 Paare aus den verschiedensten Ländern, darunter neben den europäischen Ländern auch USA, Kanada, China und Japan, gingen an den Start. Thomas und Rosita tanzten sich in die dritte Runde mit den besten 97 Paaren und belegte dort einen tollen Platz 93.

Am Freitag betraten dann Ulrich und Jekaterina Spanka das WDFS-Parkett. Auch sie überstanden die ersten beiden Runden, was bedeutete, dass es erst am Samstag für sie mit dem Turnier weiterging. Auch Samstag konnten beide noch zwei Runden tanzen. Wie im Vorjahr erreichten sie die 4. Runde, in der noch 98 Paare tanzten, und belegten dort Platz 80. Das bedeutete eine Verbesserung um 12 Plätze.

Herzlichen Glückwunsch unseren beiden tollen Paaren!

 

"Tutti Frutti" oder "Wie eine Formation entsteht"

Vor einem Jahr führten Karl-Heinz und ich eine Diskussion mit den Breitensport-Formationspaaren über eine neue Formation in Vorbereitung des 60. Jahrestages unseres Tanzclubs 2018. Wir waren mit einem Vorschlag angetreten, eine ältere Formation „Graziana – Ball um 1900“, die wir 2004 schon einmal erfolgreich aufgeführt hatten, zu modernisieren.

Leider konnten wir damit bei den Paaren keinen Blumentopf gewinnen. Sie hatten wohl eher so etwas im Kopf, wie unser „Tanzlokal“ 2008 zum 50. TC Geburtstag. Dort wurden die Modetänze vorgestellt, die zur Gründung des Tanzclubs 1958 aktuell waren. Viele dieser Tänze sind heute vergessen, aber die großen Stars der damaligen Zeit nicht! Deshalb hieß der Vorschlag:

Eine Elvis Presley - Formation!

Ach Du meine Güte, dachte ich als Trainerin! Das muss ja eine Formation aus Standard und Latein werden! Das haben wir ja noch nie mit unseren Breitensport-Formationspaaren gemacht!

14 Paare meldeten ihr Interesse an, an dieser Formation mitzuwirken. 12 Paare sind wir heute – und nach dem Sondertraining letzten Sonntag können wir sagen: Das Grundgerüst steht! Mit acht verschiedenen Tänzen in fast 10 Minuten präsentieren die Paare Elvis! Wie sie dabei aussehen, könnt Ihr durch unser Foto schon einmal erahnen, was sie alles tanzen werden, wird die Überraschung sein.

Am Samstag, dem 08.09.2018, zu unserem Jubiläumsfest in der VTS, wird die Elvis Formation auftreten.

Christel Schimmel 

 

 

Uli und Jekaterina auf der DM Sen II S erfolgreich - Ellina und Stephan beim DP der Hgr A Latein am Start

Nicht nur in Halle herrschte am Wochenende des 9. und 10.06. Hochsommer, sondern auch beim TC Blau-Gold-Casino in Darmstadt, der an diesem Wochenende die Deutsche Meisterschaft der Sen II S und den Deutschlandpokal der Hgr A Latein ausrichtete.

Jekaterina und Uli Spanka waren die einzigen Starter Sachsen-Anhalts unter den Senioren II. Sie schafften es, sich bei 107 startenden Paaren nach zwei getanzten Runden in die 48er Runde zu tanzen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei dem nächsten großen Turnier für sie, die GOC im August.

Am Sonntag traten Ellina Zyigelskaya und Stephan Rödiger zu ihrem Lateinturnier an. 67 Paare (leider nicht mehr) der Hgr A fanden den Weg nach Darmstadt. Mit einem 53. Platz, der sie nur drei Plätze von der nächsten Runde trennten, beendeten sie das Turnier. Auch ihnen herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei ihrem nächsten Start in der Hgr II A am 17.06. beim Bayernpokal in München.

Senioren-Wochenende 2018 in Halle - unsere Ergebnisse


Es ist fast bundesweit bekannt: Das Hallesche Seniorenwochenende am zweiten Wochenende im Juni jeden Jahres ist ein Garant für schönes Wetter. Allerdings hatte es Petrus dieses Jahr etwas übertrieben – er hatte bereits zwei Wochen vorher das Thermometer auf Höchsttemperaturen steigen lassen und damit war die Vereins- und Trainingsstätte so aufgeheizt, dass am Samstag bei ganztägigem Sonnenschein 34 Grad herrschten. Auch am Sonntag, nach einigen Wolken, schien die Sonne wieder ständig auf unser Vereinsdach.

27 Turniere standen in der Ausschreibung, 14 am Samstag, 13 am Sonntag. Letztendlich gab es am Samstag nur drei Turnierabsagen und am Sonntag eine Kombination, d.h. 23 Turniere wurden getanzt, aber leider mit wenig teilnehmenden Paaren. Bei lediglich fünf Turnieren war eine Vorrunde erforderlich, sieben Turniere fanden mit drei teilnehmenden Paaren statt, mehr als acht Starter gab es bei keinem Turnier.

Unser Tanzclub war mit fünf Paaren vertreten:

In den D-Klassen Standard: Hannes Blankenstein & Silvie Matthes mit drei Starts

In den C-Klassen Standard und Latein: Jörg Sonntag & Diana Baron mit drei Starts

An Lam & Loan Bui mit sechs Starts

In den Sen III S-Klassen: Thomas Horn & Rosita Boose mit zwei Starts

In der Sen II S-Klasse: Uli und Jekaterina Spanka mit einem Start

 

Für die Halleschen Paare schien an diesem Wochenende bei vielen Turnieren Platz 2 auf dem Podest reserviert zu sein, man sah sie sehr oft auf dem Siegerfoto auf der linken Seite des Treppchens stehen. Spitzenreiter dabei waren Quoc An Lam & Loan Bui, die von sechs getanzten Turnieren 4 x Platz zwei belegten. Dazu gehörten beide Lateinturniere, sodass damit ihre Clubkameraden in der Sen I Latein Diana und Jörg auf dem 3. Platz standen. Klare zweite Plätze holten auch unsere S-Paare, Thomas und Rosita und Uli und Jekaterina. Spankas kamen direkt von ihrer Deutschen Meisterschaft der Sen II S, die am Samstag in Darmstadt stadtfand. Sie sind die einzigen Starter Sachsen-Anhalts in dieser Klasse, und sie konnten sich bei 107 startenden Paaren in die 48er Runde tanzen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei dem nächsten großen Turnier für sie, die GOC im August.

Interessant auch das Ergebnis von Hannes und Silvie am Samstag in der Sen II D Standard Endrunde, die mit einer Platzgleichheit auf dem ersten Platz endete; die Skatingtabelle ergab dann allerdings für die Beiden Platz zwei. Da der Sieger die Möglichkeit des Mittanzens in der höheren Leistungsklasse hat, in dem Fall der C-Klasse, wären sie um ein Haar dazu gefragt worden. Dann müssen allerdings vier Tänze absolviert werden, der Slow Fox kommt dazu.

Also heißt das für die unteren Klassen: fleißig alle fünf Tänze trainieren!

Herzlichen Glückwunsch für alle Paare!

Drei Schwarz-Silber-Teams beim Choreographiewettbewerb

DanceArt werden Zweite

Am 26.05. fand im Rahmen des Magdeburger Tanzfestes der 10. Kurzchoreographienwettbewerb in Magdeburg statt. Turnhalle und Wertungsrichter wurden durch Theaterbühne und Jury ersetzt und stellten somit die Kunst als eine Facette des Tanzes in den Vordergrund. Unsere JMD-Formation DanceArt ertanzte sich den zweiten Platz, dicht gefolgt von unserer Showdance-Formation Dancing Diamonds auf Platz 3.

In der Altersgruppe Junioren konnte auch unsere Showdance-Jugend Step’n’Dance sich einen Treppchenplatz ertanzen. Sie freuten sich über einen dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Thomas & Rosita auf der Weltmeisterschaft Senioren III

190 Paare gingen im tschechischen Olomouc am 18. Mai an den Start um ihren neuen Weltmeister zu küren. Mit dabei waren unter der deutschen Landesflagge auch Thomas Horn & Rosita Boose. Sicher tanzten sie sich eine Runde weiter und auch dort ging es noch einmal ganz schön nach vorn. Thomas und Rosita erreichten Platz 111-114 und waren damit gar nicht weit weg von Runde 3, in die 97 Paare einziehen durften.

Ganz oben stand am Ende des Turniertages übrigens ein italienisches Paar (Moreno Carnelli/Michela Saggiorato).

Trainingsplanung in der Zeit vom 17.05. bis 02.06.2018

 

Durch Urlaub kommt es zu Änderungen im Trainingsablauf bei den Turnierpaaren und Freizeittänzern. Die Änderungen sind in nachfolgender Liste zusammengefasst. Alle Gruppen, die hier nicht genannt sind, haben wie gewohnt Training. 

Datum

Uhrzeit

Gruppe

Verantwortlich/Trainer

Do 17.05.

18:30-20:30

TP Standard

Freies Training, v.: Jan Klingler

Fr 18.05.

18:30-20:00

TP Standard

Freies Training, v.: Silvie & Hannes

Fr 18.05.

20:00-22:00

BS Formation

Freies Training, v.: Silvie & Hannes

Mi 23.05.

20:00-22:00

Breitensport für alle

Trainer: Jan Klingler

Do 24.05.

18:30-20:30

TP Standard

Freies Training

Do 24.05.

20:15-21:45

Breitensport

Ausfall oder freies Training

Fr 25.05.

18:30-20:00

TP Standard

Freies Training, v.: Silvie & Hannes

Fr 25.05.

20:00-22:00 

BS Formation

Freies Training, v.: Silvie & Hannes

So 27.05.

19:30-21:00

Breitensport für alle

Trainer: Jan Klingler

Mo 28.05.

18:30-21:30

TP Latein

Ausfall / freies Training

Mi 30.05

20:00-22:00

Breitensport

Ausfall / freies Training

Do 31.05.

18:30-20:30

TP Standard

Freies Training, verantw.: Jan Klingler

D0 31.05.

20:15-21:45

Breitensport für alle

Trainer: Jan Klingler

Fr 01.06.

18:30-20:00 

TP Standard

Freies Training, v.: Silvie & Hannes

Fr 01.06.

20:00-22:00

BS Formation

Freies Training, v.: Silvie & Hannes

 

Alexander & Jette zum zehnten Mal Ostdeutsche Meister im Discofox

Marco und Lisa werden bei ihrem ersten TAF-Discofoxturnier Dritte

Seit 2009 tanzen Alexander Busch & Jette Schimmel Discofox in der höchsten Leistungsklasse, der S-Klasse. Genauso lange dauert die Erfolgsgeschichte der beiden an. Am 11.7.2009 gewannen sie in Dresden ihren ersten Ostdeutschen Meistertitel. Gestern, am 5.5.2018, stellten sie einen Rekord auf: Mit einem zweiten Platz im Turnier der Hgr S - das Siegerpaar aus Heilbronn gewann mit nur 0,5 Punkten Vorsprung - dürfen sich die beiden Hallenser das zehnte Mal in Folge "Ostdeutscher Meister" nennen.

Vor drei Jahren wechselten die beiden eigentlich in die Hgr II (ab 31 Jahren). Auch dort wird der Ostdeutsche Meistertitel vergeben, allerdings mit dem Zusatz "der Hgr II". Auch diesen konnten Alexander und Jette gewinnen - zum dritten Mal in Folge. Die Hgr II S war das am stärksten besetzte Turnier des Tages. Alexander und Jette dominierten das Feld und gewannen das Turnier mit einem Abstand von knapp 20 Wertungspunkten.

Mit Marco Kühne & Lisa Bork ging ein zweites hallesches Paar bei der Ostdeutschen Meisterschaft an den Start. Da es für beide das erste TAF-Turnier war, wurden sie zu Beginn in eine Leistungsklasse gesichtet. Die Freude war groß, als sie in die - von ihnen erhoffte - B-Klasse eingestuft wurden. Dort gingen sieben Paare an den Start. Marko und Lisa ertanzten sich mit ihrem Slow- und Quick-Discofox einen tollen dritten Platz.

Nun auch für die Kleinsten: Bewegung nach Musik im Tanzclub!

Am 07.04.2018 startete unser neues Projekt „Fit mit Kids“ unter der Leitung von Anika Freyer. Insgesamt sechs Tandems aus einem Kleinkind (1 bis 3 Jahre) und einem Elternteil bewegten sich gemeinsam, um Spiel und Spaß mit körperlicher Fitness zu verbinden. Auf jeden Fall ein gelungener Start unseres Pilotprojektes!

Schauen Sie immer wieder vorbei, wann das nächste "Fit mit Kids" beginnt!

Tanzen, bis die Füße brennen

der Tanzclub Schwarz Silber fährt ins Trainingslager

Eine beliebte Tradition des Tanzclubs Schwarz Silber ist das Trainingslager, das einmal jährlich im März stattfindet. Fünf Tanzeinheiten gibt es dann über ein Wochenende verteilt, neun Zeitstunden Gelegenheit für die Sportler, das Tanzbein zu schwingen und ihre Technik in einzelnen Tänzen zu verbessern. Dieses Mal ging es dabei erneut in den Sportpark nach Rabenberg ins Erzgebirge, eine Anlage, die selbst Tänzern hervorragendes Training ermöglicht, denn neben Fußballfeld, Ski Loipe und hauseigener Schwimmhalle gibt es hier auch einen zweihundertfünfzig Quadratmeter großen Tanzsaal, der mit Parkettboden und Spiegelfront hervorragend ausgestattet ist.

"Tarantella" und "Sunnys" sind in die JMD-Saison gestartet

Zwei unserer Jazz- und Modern Dance-Wettkampfteams sind heute in Wilsdruff in die Ligasaison 2018 gestartet.

Tarantella

Die Mädchen starten in der Jugendliga und tanzen dort gegen 10 andere Mannschaften. Nach der Vorrunde wurde gespannt auf die Verkündung der Finalteilnehmer gewartet. "Tarantella" war dabei! Nach einem gelungenen Finaldurchlauf fanden sich die Tänzerinnen auf dem vierten Platz wieder.

Sunnys

Die Sunnys starten in diesem Jahr in der Verbandsliga. Hier sind leider insgesamt nur sechs Mannschaften in der Liga. Dennoch durften alle Teams zweimal tanzen - in der Vorrunde und im Finale. Das Wertungsgericht wertet die "Sunnys" eindeutig auf den dritten Platz.

Beide Ergebnisse sind ein super Saisonstart für die Teams. Während die Jugendliga nun etwa einen Monat an den Choreographien feilen kann, sind die Tänzerinnen der Verbandsliga bereits in zwei Wochen wieder gefragt. Dann geht es für die "Sunnys" nach Saalfeld.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Jahreshauptversammlung im TC

Der Vorstand des TC Schwarz-Silber Halle hatte zur Jahreshauptversammlung am 28.02.2018 eingeladen. Die der Einladung gefolgten Mitglieder waren vor allem dazu aufgerufen, einen neuen Vorstand zu wählen.

Neben der Wahl gab es die Berichte aus dem Vorstand. Von den Mitgliedern wurde der neue Haushaltsplan sowie der Beschluss der Einführung des vom Vorstandes  vorgeschlagenen gestuften Beitragsmodells durch die Mitgliederversammlung zum 01.07.2018 verabschiedet.

Prof. Dr. Karl-Heinz Schimmel - seit 1996 ohne Unterbrechung 1. Vorsitzender des Vereins - kündigte bereits bei der letzten Wahl an, 2018 aus Altersgründen nicht erneut für diesen Posten zu kandidieren und ihn an ein jüngeres Mitglied weiterzugeben. An der Spitze des Vereins gibt es nun also ein neues Gesicht.

Der geschäftsführende Vorstand ist:

1. Vorsitzende:     Andrea Nutz

2. Vorsitzende:     Kerstin Meyer

Schatzmeisterin:  Constanze Grüber

Im erweiterten Vorstand sind:

Johannes Blankenstein, Julia Grüber, Silvana Matthes, Katrin Moosdorf, Matthias Nutz, Dr. Christel Schimmel, Prof. Dr. Karl-Heinz Schimmel

 

Ebenso wurde eine neue Revisionskommission gewählt. 

Andrea Nutz / Jette Schimmel